Programmentwürfe 2005 bis 2009

Nachfolgend sind die fünf Programmanträge des Forschungsbereichs "Struktur der Materie" des Jahres 2004 für die Programmperiode 2005 bis 2009 aufgeführt:

Der Programmentwurf von 2004 des Programms
application/pdf Elementarteilchenphysik 2005-2009 (1.5 MB)
Programmantrag_ET_ohne_Annex.pdf

Beteiligte Zentren: Deutsches Elektronen-Synchrotron, DESY,
Forschungszentrum Karlsruhe, FZK.

Mit dem Programmsprecher: Prof. Dr. R. Klanner (DESY) sowie dem
Forschungsbereichskoordinator: Prof. Dr. A. Wagner (DESY).

Der Programmentwurf von 2004 des Programms
application/pdf Astroteilchenphysik 2005-2009 (4.8 MB)
Programmantrag_AP_ohne_Annex.pdf

Beteiligte Zentren: Deutsches Elektronen-Synchrotron, DESY,
Forschungszentrum Karlsruhe, FZK.

Mit dem Programmsprecher: Prof. Dr. J. Blümer (FZK) sowie
dessen Vertreter: Dr. C. Spiering (DESY) und dem
Forschungsbereichskoordinator: Prof. Dr. A. Wagner (DESY).

Der Programmentwurf von 2004 des Programms
application/pdf Hadronen und Kerne 2005-2009 (2.0 MB)
Programmantrag_H&N_ohne_Annex.pdf

Beteiligte Zentren: Forschungszentrum Jülich, FZJ,
Forschungszentrum Karlsruhe, FZK,
Gesellschaft für Schwerionenforschung, GSI.

Mit dem Programmsprecher: Prof. Dr. W. Henning (GSI) sowie
dessen Vertreter: Prof. Dr. H. Ströher (FZJ) und dem
Forschungsbereichskoordinator: Prof. Dr. A. Wagner (DESY).

Der Programmentwurf von 2004 des Programms
application/pdf Kondensierte Materie 2005-2009 (834KB)
Programmantrag_CM_ohne_Annex.pdf

Beteiligte Zentren: Forschungszentrum Jülich, FZJ,
Forschungszentrum Karlsruhe, FZK.

Mit dem Programmsprecher: Prof. Dr. H. Müller-Krumbhaar (FZJ) sowie
dessen Vertreter: Prof. Dr. H. v. Löhneysen (FZK) und dem
Forschungsbereichskoordinator: Prof. Dr. A. Wagner (DESY).

Der Programmentwurf von 2004 des Programms
application/pdf Großgeräteforschung mit Photonen, Ionen und Neutronen 2005-2009 (580KB)
Programmantrag_PNI_ohne_Annex.pdf

Beteiligte Zentren: Deutsches Elektronen-Synchrotron, DESY,
Forschungszentrum Jülich, FZJ,
Forschungszentrum Karlsruhe, FZK,
GKSS-Forschungszentrum Geesthacht,
Gesellschaft für Schwerionenforschung, GSI,
Hahn-Meitner-Institut, HMI.

Mit dem Programmsprecher: Prof. Dr. J. Schneider (DESY) sowie
dessen Vertreter: Prof. Dr. A. Schreyer (GKSS) und dem
Forschungsbereichskoordinator: Prof. Dr. A. Wagner (DESY).

Die fünf Programme des Forschungsbereichs "Struktur der Materie" werden durch die Programmsprecher koordiniert. Diese organisieren mehrmalige Treffen der jeweiligen Programmverantwortlichen, um sich gegenseitig die Pläne der an dem Programm beteiligten Zentren vorzustellen und die Umsetzung der Ergebnisse der Begutachtung zu diskutieren.