Programmorientierte Förderung von DESY

Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY ist Mitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren e. V. (HGF).

DESY ist eines der weltweit führenden Zentren für die Forschung an Teilchenbeschleunigern. Es ist ein mit öffentlichen Mitteln finanziertes nationales Forschungszentrum und hat zwei Standorte: In Hamburg und in Zeuthen (Brandenburg). Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (FuE) von DESY sind zu 100 % dem Forschungsbereich „Struktur der Materie“ in der Helmholtz-Gemeinschaft zugeordnet.

Die Grundfinanzierung der Helmholtz-Zentren erfolgt programmorientiert. Zielsetzung ist es, die bisher an der Kapazität der einzelnen Einrichtungen ausgerichtete Förderung programmatisch auszurichten und unter Wahrung der rechtlichen Selbständigkeit der Zentren zentrenübergreifend abzustimmen.

Kernelemente dieses Verfahrens der programmorientierten Förderung (PoF) – bestehend aus Finanzierung und Steuerung - sind das Begutachtungsverfahren des Helmholtz-Senats und das Wissenschaftsadäquate Controlling (WaC).Der Impuls- und Vernetzungsfonds (IVF) dient als spezielles Steuerungsinstrument der Programmorientierten Förderung.